Geschichtliches von Walter Stipperger

Die Geschichte eines Ortes mit ihren großen und kleinen Ereignissen lebt in der Erinnerung nachkommender Geschlechter nur dann weiter, wenn sie nicht nur in Büchern und Folianten niedergeschrieben wird, sondern auch der Bevölkerung stets lebensnah zur Kenntnis gebracht wird. Darum sei hier eine kleine Chronik der wesentlichen Ereignisse angeführt, die sich in den vergangenen Jahrhunderten zutrugen.

 

Es bestehen Vermutungen, dass durch Assach eine Römerstraße verlief, da man angeblich im östlichen Ortsteil von Assach eine römische Münze gefunden haben soll. Sichere Anhaltspunkte für diese Mitteilung fehlen allerdings.

 

Vor 1170 starb der Edle Eberhard von Oussa (Assach). Er war in Salzburg ansässig, besaß aber in Assach ebenfalls ein Gut. Seine Frau war die Edelfrau Gisela von Assach.

 

1525 wurde die Pfarrkirche Assach durch die aufständischen Bauern zerstört.

 

Einer der schwersten Schicksalsschläge traf die Ortschaft Assach, als die Pest von 23. Juli bis 4. November 1680 in der Gegend wütete. Assach hatte 43 Todesopfer zu beklagen.

 

Im Jahre 1714 kam die Pest wieder über die Region und forderte in der Pfarre Haus 200 Todesopfer.

 

 Am 13. November 1749 brach in Assach ein Großbrand aus. An dieses Ereignis erinnert uns das Votivbild in der Pfarrkirche zu Assach.

 

1822 schreibt Carl Schmutz im 1. Teil seines Historisch-topographischen Lexikons der Steiermark folgendes:

 

Assach ZeichungAssach zu den Herrschaften Großsölk, Gstatt und Wolkenstein dienstbar. 

Flächenmäßig mit Eich 3367 Joch 886 Quadratklafter, 590 Joch 1199 Quadratklafter Acker, 420 Joch 215 Quadratklafter Wiesen, 1 Joch 978 Quadratklafter Gärten, 94 Joch 1292 Quadratklafter Hutweide, 2260 Joch 402 Quadratklafter Waldungen;

35 Häuser, 188 Einwohner, 18 Pferde, 19 Ochsen, 168 Kühe und 241 Schafe. (1 Joch = 1600 Quadratklafter = 5754,64 m²)

 

Im Jahre 1953 am 3. August fand die Weihe des neuen Rüsthauses der Freiwilligen Feuerwehr Assach statt.

 

Nach der Volkszählung im Jahr 2001 befinden sich in der Gemeinde Aich-Assach 816 Personen.

 

...zur Fotogalerie Historisches Assach  

 

Informationen wurden entnommen aus Aich-Assach und Gössenberg  "Geschichte und Gegenwart" von Walter Stipperger